Voraussetzung für einen reibungslosen Datenaustausch ist die Einhaltung des GAEB-Standards, denn dieser soll den Datenfluss nicht nur vereinfachen, sondern vor allen Dingen vereinheitlichen. Leider ist es in der Praxis häufig der Fall, dass fehlerhafte GAEB-Ausschreibungen an Bieter versendet bzw. über Vergabeplattformen zur Verfügung gestellt werden. Häufigster Fehler sind dabei die Bieter-Textergänzungen.


Während der GAEB-Standard ganz genau vorschreibt, wie eine Textergänzung erstellt werden muss:
  • mit Kenn-Nr. der Textergänzung
  • mit Kennzeichen ("A" für Ausschreiber, "B" für Bieter)
  • Textergänzung mit Pünktchen in Hochkommata usw.

Beispiel:

Ortbeton der Schutzschicht auf vorhandener Abdichtung, Untergrund waagerecht, obere Betonfläche waagerecht, aus Leichtbeton DIN 4219, LB 15, Dicke 15 cm
[TB01 Rohdichteklasse: [ '........................' ]]

werden in vielen Ausschreibungen diese Vorgaben nicht berücksichtigt:
Beispiel:
Ortbeton der Schutzschicht auf vorhandener Abdichtung, Untergrund waagerecht, obere Betonfläche waagerecht, aus Leichtbeton DIN 4219, LB 15, Dicke 15 cm
Rohdichteklasse: .........................

Dieser Fehler hat zur Folge, dass der Bieter keine Eintragungen vornehmen kann, da alle Felder, die ein Bieter nicht bearbeiten darf (Ordnungszahlen, Mengen, Texte), in der Regel ausgegraut und gesperrt sind. Was tun in solch einem Fall?


In unserer Software „GAEB-Konverter“ können Sie falsch angelegte Textergänzungen automatisch korrigieren.
Nähere Informationen erhalten Sie in unserem Video "GAEB-Prüfung".

ABER:

In der GAEB-Angebotsdatei (im GAEB90- und auch im GAEB-XML-Format) werden nur die Ordnungszahlen, die Preise und die Bietertextergänzungen (wenn sie korrekt angelegt wurden) übertragen. Also keine Mengen und auch keine Texte. Wurde die Textergänzung also einfach als Bestandteil des Langtextes erstellt (ohne die oben genannten Vorgaben), werden die Eintragungen nicht in die GAEB-Angebotsdatei übertragen; nur in eine pdf-Datei, wenn diese zusätzlich zum GAEB-Angebot mit abgegeben wird.

Eine 7tägige kostenlose Vollversion des GAEB-Konverters können Sie sich HIER herunterladen.