Das Modul Kalkulation-EFB ermöglicht die Zu- und Abschlagskalkulation mit Ausgabe der EFB-Blätter 221 und 223.

Dieses Modul bietet die klassische Zuschlagskalkulation sowie die Möglichkeit der Rückwärtskalkulation (Abschlagskalkulation). Die Rückwärtskalkulation bietet sich an, wenn die Einheitspreise bekannt sind. Dabei werden aus dem EP (Verkaufspreis), basierend auf den zuvor definierten Zuschlägen und deren Verteilung auf die einzelnen Kostenarten automatisch die daraus resultierenden Kosten berechnet, welche später für die Ausgabe der EFB-Blätter notwendig sind und die Kalkulationsansätze erstellt.

20180729_EFB_01
20180729_EFB_02

Im Anschluss können Sie entweder die direkt im GAEB-Konverter mit Hilfe der EFB-Zuschlagskalkulation selbst erfassten Kostenansätze oder die aus dem erfassten Einheitspreis mit Hilfe der EFB-Rückwärts-kalkulation automatisch erzeugten Kostenansätze über „Exportieren“ die Einheitspreisformblätter 221 und 223  ausgeben. Die Ausgabe erfolgt im Excelformat, um ggf. gewünschte Korrekturen vornehmen zu können.

Funktionsumfang

  • Zuschlags- und Abschlagskalkulation mit Erstellung der EFB-Blätter 221 und 223
  • Jederzeit Umschaltung zwischen Zu- und Abschlagskalkulation möglich
  • einfache und differenzierte Zuschlagsverteilung sowie Verteilung nach Vollkostenstundensatz
  • Mittellohnberechnung nach Betriebsstruktur und projektspezifischen Arbeitskräfteeinsatz (beliebig viele Mittellöhne definierbar)
  • Berechnung und Ausgabe der Deckungsbeiträge
  • Mengen- und Preisansatzermittlung durch freie Formeleingabe, innerhalb der Formeln sind Kommentare möglich
  • Nachträgliche Änderung von Kalkulations- und Zuschlagsverfahren, Zuschlägen, Mittellohn ect. möglich.

Der GAEB-Konverter ist modular aufgebaut. Somit brauchen Sie nur die Programmteile zu erwerben, welche Sie auch wirklich benötigen. Ein späteres hinzukaufen von weiteren Modulen ist problemlos möglich. In den meisten Fällen ist ein GAEB-Konverter-Paket die kostengünstigere Variante.